Jahreshauptversammlung 2018

Am 18. Februar fand im Ettlinger Feuerwehrhaus die alljährliche Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Neben den vielen anwesenden Vereinsmitgliedern konnte 1. Vorstand Josef Härdl auch Ehrengäste wie den 1. Bürgermeister Bernhard Sammiller, den Kreisbrandinspektor Franz Waltl und Kreisbrandmeister Alois Girtner begrüßen.

Zunächst lieferte Josef Härdl einen umfangreichen Jahresrückblick in das Jahr 2017, zu dessen Highlights unter anderem der Vereinsausflug zum Bodensee bei bestem Wetter zählte. Außerdem besuchten das Wattturnier im letzten Jahr soviele wie noch nie. 44 Paare spielten am Freitag des Dorffestwochenendes um zahlreiche Sach- und Geldpreise.

Ein Lob ging außerdem an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die dieses Jahr so engagiert beim Dorffest ihre Hilfe geleistet haben. Zudem konnte Josef Härdl erfreulicherweise in diesem Jahr drei neue Mitglieder bei der Freiwilligen Feuerwehr Ettling willkommen heißen. Dies sind im Einzelnen: Thomas Hirmer, Tim Forstner und Dustin Bucher. Durch Tim Forstner und Dustin Bucher hat Ettling nach einigen Jahren auch wieder eine Jugendfeuerwehr.

Den Ausführungen von Härdl folgte der Rechenschaftsbericht des 1. Kommandanten Christian Schlederer, in dem, neben den aktuellen Mitgliederzahlen, auch der Fortschritt beim neuen TSF-Logistik der Feuerwehr Ettling präsentiert wurde. 4 Einsätze verzeichnete die FF Ettling im Jahr 2017. Zu den Höhepunkten im vergangenen Jahr zählten für Schlederer vor allem die Inspektion mit anschließender Großübung am 29. April 2017 sowie der Einbau des neuen Tores des Feuerwehrgeräteraums.

Als weiteren Höhepunkt nannte Schlederer die Teilnahme bei der Nacht- und Nebelaktion, bei der sich die FF Ettling zur aktiven Mitgliederwerbung selbstverständlich beteiligt hat. Für das Jahr 2018 ist wieder die Absolvierung des Leistungsabzeichens geplant. Außerdem soll es für das neue TSF-Logistik eine Fahrzeugweihe geben, sobald es fertiggestellt und ausgeliefert ist.

Nach der Protokollverlesung von Schriftführerin Sabine Härdl folgten der Kassenbericht von Kassiererin Anika Kügel sowie der Kassenbericht von Prüfer Rudolf Husterer und die Entlastung der Vorstandschaft.

Einige Worte richtete unter anderem auch Bürgermeister Bernhard Sammiller an die Ettlinger. Dabei erläuterte er, wie wichtig es ist, dass sich in den Ortsteilen gesellschaftlich "was rührt" und nannte Ettling als schönes Beispiel dafür. Außerdem richtete er einen großen Dank für "365 Tage Feuerwehr Ettling" an die Kommandanten und Vorstände. Keisbrandinspektor Franz Waltl appellierte an die Ettlinger Wehr, auch weiterhin so aktiv bei der Feuerwehr ihren Dienst zu leisten. Den Worten von Kreisbrandmeister Alois Girtner folgte der vorletzte Tagesordnungspunkt, die Neuwahl der Vorstandschaft.

Sowohl 1. Vorsitzender Josef Härdl als auch seine Stellvertreter Josef Euringer jun. und Sebastian Wibmer wurden jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Außerdem wurden Anika Kügel als Kassiererin und Sprecherin der Feuerwehrfrauen, Sabine Härdl als 1. Schriftführerin, Teresa Wibmer als 2. Schriftführerin, Martin Weber als 1. Gerätewart und Sprecher der Gerätewarte, Stefan Schulz als 2. Gerätewart sowie 2. Kassenprüfer und 3. Fahnenträger zusammen mit Franz Koller, Matthias Brandl als 3. Gerätewart, Alfred Wibmer als Beisitzer, Rudolf Husterer als 1. Kassenprüfer, Thomas Batz als 1. Fahnenträger und Franz Brandl als 2. Fahnenträger wiedergewählt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an und bedankten sich bei den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen.

Als Dank und Anerkennung für 40 Jahre Dienst als Kassier wurde Erich Rottenkolber durch Beschluss der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Außerdem wurden ein Geschenkkorb sowie eine Urkunde für seine langjährige Tätigkeit überreicht.